Kaffeebohnen oder gemahlener Kaffee: Was ist der Unterschied ?

Jeder ist auf der Suche nach dem perfekt zubereiteten Kaffee. Um dem Kaffee sein ganzes Potenzial zu entlocken, wirken einige Einflussfaktoren mit ein. Der Geschmack hängt dabei beispielsweise auch von der Aufbewahrungsart ab. Natürlich spielt auch die Feinheit des Kaffeepulvers oder der Zeitpunkt des Mahlens eine große Rolle. Intensiven Kaffeegeschmack gewinnt man am Besten aus frisch zubereitetem Kaffee.

Beeinflussung des Kaffees:

Der frisch geröstete Kaffee gibt auch noch zwei Monate nach der Röstung verschiedene Gase, sowie Kohlendioxid ab. Hochwertige Kaffeehersteller denken also schon bei der Verpackung mit. So werden für qualitativ hochwertigere Kaffeesorten meist Ventile verwendet, aus denen das Gas mühelos ausweichen kann. Trotzdem kann der Sauerstoff aber keinen Kontakt zum Kaffee aufnehmen. Durch den Kontakt von Sauerstoff wird das Aroma des Kaffees deutlich verändert (Qualität leidet darunter, nimmt ab).

Da Kaffeepulver eine größere Oberfläche aufweist, ist die Beeinflussung beim Kontakt mit Sauerstoff auch deutlich höher. Das hat zur Folge, dass das Kaffeearoma schneller verfliegt und der Geschmack deutlich darunter leidet. Der Charakter des Kaffees wird dadurch allerdings nicht verändert, dieser hängt natürlich auch von den verschiedenen Sorten ab.

Gemahlener Kaffee

Der gemahlene Kaffee unterscheidet sich in einigen Punkten von den ganzen Kaffeebohnen. So hängt beispielsweise die Extraktionsstärke vom Mahlgrad des Pulvers ab. Dabei ist es allerdings nicht entscheidend die maximale Menge an Bestandteilen herauszulösen. Das hat nämlich zur Folge das der Kaffee dann einfach nur bitter und ungenießbar wird. 

Ziel: ideale Extraktion der Inhaltsstoffe

Ganze Kaffeebohnen

Wer allerdings die wirklich bestmögliche Zubereitungsart verwenden möchte. Der greift erstmal auf Kaffeebohnen zurück. Dabei kommt es dann wiederum auch nochmals auf die Zubereitungsart an. Man sollte die Kaffeebohnen deshalb erst kurz vor der Verwendung mahlen. Mit einer hochwertigen Kaffeemühle wird der Geschmack positiv bestimmt. Dabei kannst du den Mahlgrad für deinen Kaffeegeschmack einfach auswählen. Ein kleines Manko dabei ist, dass die Bohnen nicht zu heiß werden dürfen.

Der bestmögliche Weg ist deshalb die altbewehrte Kaffeemühle, die noch von Hand betrieben wird. Ein gleichmäßigeres Mahlergebnis kann erzielt werden und die Mahlmenge kann auch individuell ausgewählt werden.

Persönliche Meinung:

Wer also den vollen Geschmack des Kaffees genießen möchte, sollte auf ganze Kaffeebohnen zurückgreifen. Natürlich hat man manchmal nicht die Zeit für so eine aufwendige Herstellung. Dabei sollte bei Kaffeepulver darauf geachtet werden, das es möglichst luftdicht verschlossen wird und nicht allzu oft wieder geöffnet.

 

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: